Terraristik - Tiere

Tiere

Terminologie
Vorab etwas zu der Namensgebung:
In der Terraristik hat es sich so eingebürgert, dass man den Tieren im Gespräch die wissenschaftlichen Namen zuordnet, da diese mehr Informationen enthalten und vorallem einheitlich sind. Die Namen kommen dabei aus dem Lateinischen und Alt-Griechischen, beinhalten oft aber auch Begriffe die es in der Antike noch nicht gab.
So ist "Thamnophis" zum Beispiel die Gattung der unter anderem Strumpfbandnattern und Bändernattern zugeordnet werden, "sirtalis" ist die Art, in diesem Falle die "gewöhnliche Strumpfbandnatter" und "parietalis" bezeichnet die Unterart "Rotseitige Strumpfbandnatter".
Für Außenstehende mag das anfangs ein wenig verwirrend sein, man gewöhnt sich jedoch recht schnell daran. "Thamnophis sirtalis parietalis" kann man selbstverständlich auch einfach abkürzen. Geschrieben könnte das zum Beispiel "Th. s. parietalis" sein, gesprochen reicht dann "parietalis" völlig aus. Wir wollen es ja nicht übertreiben...

Marc Grädtke, 02.08.2007

Thamnophis sirtalis parietalis

Oder, wie schon beschrieben, zu Deutsch: Die Rotseitige Strumpfbandnatter.


Marc Grädtke, 02.09.2007

 
 
 

© thenighty.com 2004 | Impressum | Version: 1.0